Buchvorstellung: “Vergiss deine Brille” von Leo Angart

“Mit effektiven und gezielten Übungen zurück zur natürlichen Sehkraft”

Unser Körper ist zu viel mehr in der Lage, als wir ahnen, und es die allgemeine Medizin uns vermittelt. Warum immer nur die (immer stärker werdenden) Symptome managen, warum nicht an die Wurzel des Übels gehen und ein befreites Leben in einem wirklich gesunden Körper leben? Das, was du für deine Augen tust, wird automatisch auch dem Rest des Körpers sehr gut tun. Ich selbst war schon immer ein Mensch, der oft innehält und den Blick schweifen lässt, nach kleinen Details schaut und seinen Tagträumen nachgeht, und dadurch vielleicht den Augen die Entspannung gegeben hat, die sie benötigen. Oder sie sind bei mir einfach nicht das schwächste Glied in der Kette (das sind bei mir definitiv Haut und Darm). Vielleicht bin ich deswegen fast die einzige aus meiner Familie ohne Brille, ich weiß es nicht. Aber Fakt ist, du brauchst keine Brille zu tragen, wenn du es nicht willst, du kannst mit dem richtigen Training einiges für deine Augen tun, und es ist vielleicht einfacher, als du glaubst!

Selbst wenn deine Augen noch ziemlich gut sind, hier erfährst du, wie es auch so bleibt. Und ganz unabhängig von der Augengesundheit wird dieses Buch dir helfen, deinen Blickwinkel auf festgefahrene Lehrmeinungen und einfach dein gesamtes Weltbild zu verändern. Ich empfand es als unglaublich befreiend, es war ein wichtiger Meilenstein auf meinem Weg. Wenn du es gelesen hast, wirst du meine Denkweise vielleicht besser verstehen. Dieses Buch oder weitere Bücher von Leo Angart findest du hier. Hier die getönte Schutzbrille, die ich verwende, um meine Augen abends vor blauem Licht zu schützen und meine Schlafqualität zu verbessern.1)

Wenn du phasenweise Verschlechterungen deiner Sehschwäche erlebst, kann dies auf eine mitochondriale Dysfunktion hinweisen (verursacht durch dysautonome Verschiebung), denn unsere Retina gehört zu den energiebedürftigsten Körpergeweben! Ich erlebe dies bei starker mentaler Belastung und erhöhter Toxizität.

Hier habe ich  noch ein Video von Dr. Mercola zu dem Thema gefunden:

 

Ich bin auf die Nutzung von Affiliate-Links übergegangen, um meinen Blog zu finanzieren. Wenn du etwas bei Amazon über einen von meinen Links kaufst, kostet es für dich genau gleich viel, aber ich erhalte einen kleinen Anteil, gutgeschrieben in Form von Amazongutscheinen. Ich werde sie nutzen, um weitere Bücher, Körperpflegeprodukte oder auch Nahrungsergänzungsmittel zu testen, die ich dann selbstverständlich auch hier vorstelle, sofern sie mich überzeugt haben. Danke, dass du meine Arbeit unterstützt. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrighted Image