Neurosensorische Körperübungen zur Verbesserung der Resilienz und Selbstregulation

Auf meinem eigenen Weg des Gesundwerdens stieß ich immer wieder auf scheinbar unüberwindliche Grenzen und fragte mich, was ich denn noch übersehen haben könnte. In meiner jahrelangen Arbeit mit z.T. jahrzehntelang Erkrankten, die teilweise schon von ihren Ärzten abgeschrieben und in die psychosomatische Ecke geschoben worden waren, konnte ich vieles mit diesen Menschen, die einfach nur echte Hilfe und Methoden zur Selbsthilfe erhalten wollten, austesten und erproben. Danke nochmal an eure Offenheit und das Vertrauen, das ihr in mich gesetzt habt! Danke auch an die zahlreichen guten Lehrer und Mentoren, die ich auf diesem Weg gehabt habe. Endlich konnte ich die wichtigsten und effizientesten dieser Übungen ins Videoformat bannen!

Wo in deinem Leben musstest du bislang Vermeidungsstrategien anwenden? Von heute an werden die Situationen, Emotionen und Empfindungen, vor denen du dich fürchtest, weniger werden. Der einzige Weg auf die andere Seite voll von neuen Freiheiten: Mitten hindurch! Aber mit einer guten Strategie, die dir aktive Handlungsspielräume eröffnet, die dich zum Gestalter deiner Realität macht!

Diese Übungen sollen dir helfen, dein “Stress- und Entzündungsfass” zu vergrößern, sodass es nicht immer direkt überläuft und alte, platzfressende “Backsteine” aus vergangenen Körpertraumata zu entgiften. Zudem hilft es, die “Ablaufventile” durchzuputzen, sodass die “Intensitäten des Lebens” nur noch kurz vorbeischauende Gäste sein müssen, die schnell wieder gehen. In deinem Körpernervensystem liegt eine Fülle an von bislang unergründetem Raum, den du zur Selbstregulation und Erdung nutzen darfst, Tag für Tag.

Diese Übungen werden dir helfen, alle Organe über den Weg des vegetativen Nervensystems, des limbischen Systems und Stammhirns (über die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenachse sowie das Nervenendigungen-Mastzellinterface (Barrieregewebe)) in eine bessere Selbstregulation zu bringen. Somit bist du für die Zukunft gut ausgerüstet und neue, gute Botschaften werden in dein System eingespeist. Die Übungen sind entlehnt aus dem Qigong, Yoga und Jin Shin Jyutsu und von mir weiterentwickelt.

Die Übungen sind sehr einfach, langsam, und in der Regel von Menschen mit eingeschränkter Energie gut auszuführen.

~Hier am Videotraining teilnehmen und sofort Zugang erhalten~

Preis: 22 Euro

 

Geeignet bei Problemen mit:

Übung 1 (9:06min):

  • Fokus und Konzentration
  • Grenzen setzen, Nein sagen
  • Neigung zu oppositionellem Verhalten, zu ablehnend
  • Stimmungsschwankungen
  • Sensorischen Überempfindlichkeiten (Geruch, Geräusche, Berührungen, Nahrungsmittel, Lichtempfindlichkeit)
  • Emotionalem Essen, Überessen
  • Gesundheitsproblemen mit den Barriereorganen
  • Suchtverhalten, …

Übung 2 (14:00min):

  • Wut auf jemanden, Selbstvorwürfe
  • Innere Unruhe, Nervosität, Anspannung
  • Gefühl von Benebeltheit, Erschöpfung
  • Resignation, Hoffnungslosigkeit
  • Für einen guten Start in den Tag
  • Allergischer, entzündlicher oder Autoimmschub

Übung 3 (6:20min):

  • Gesundheitsproblemen mit den Barriereorganen
  • Sensorischen Überempfindlichkeiten
  • Androhender Fressattacke, nach einer Fressattacke
  • Sensorischer Überreizung
  • Vor dem Einschlafen
  • Vor und nach einem schwierigen Gespräch
  • Vor und nach einer schwierigen Situation (Arztbesuch, Fahrt, Verwandtenbesuch, Entscheidung…)

Übung 4 (17:12min):

  • Allergischer, entzündlicher oder Autoimmschub
  • Probleme mit Haut, Darm oder Gehirn
  • Ängste vor einem Lebensmittel, vor einer Mahlzeit
  • Ängste oder körperliche Symptome nach einer Mahlzeit
  • Kreisende Gedanken, Sorgen
  • Bei Schlafproblemen

~Möchtest du dabei sein und mit mir den nächsten Schritt tun?~


Das sagen andere:

“Diese Videoserie hat etwas meditatives, welche aus vier verschiedenen Übungen/Videos besteht. In diesen Videos werden die Übungen alle vorgemacht, so dass man sie eigentlich nicht falsch machen kann. Für mich persönlich ist derzeit die erste Übung die effektivste, da diese mir hilft meinen Fokus besser zu lenken. Denn ich bin ein Mensch, welcher sich sehr gerne ablenken lässt. Die zweite Übung kann ich aufgrund von Schulterproblemen leider nicht zu 100% mitmachen. Jedoch hilft diese mir trotzdem weiter, wenn die Gedanken sich wieder zu sehr im Kreis drehen. Die dritte Übung wende ich gerne vor schwiergien Situationen an. Die vierte Übung ist mein Favorit vor dem Einschlafen. Was mir aber besonders gut gefällt, dass man die Übungen auch als Audiodatei downloaden und immer wieder auf dem MP3-Player/Smartphone hören kann.” ~ Niklas 27 Jahre, Saarland


Support: gw@dorothee-rund.de

Die Abbuchung erfolgt durch Digistore24

Mit deinem Kauf unterstützt du Philosophie des Gesundwerdens. Danke, dass du Teil hiervon bist!

Bitte halte bei allem, was du tust, Rücksprache mit deinem Arzt, Heilpraktiker oder sonstigem Heiler. Aus rechtlichen Gründen weise ich besonders darauf hin, dass nicht der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.

Copyrighted Image