2 thoughts on “Histaminintoleranz, MCAS

  • 15. Oktober 2018 at 12:50
    Permalink

    Hallo Dorothee!

    Du hast ja eine sehr informative Seite aufgebaut. Was ich vermisse, ist HPU. Sehr viele MCAs-ler sind HPU-betroffen; mein Arzt hält dies für die Grundlage des MCAS. Vielleicht kann dir die HPU-Medikation auch noch etwas helfen.
    Bei mir hat die an der MCAS leider nichts bewegt, ABER: dank hoher Dosen B6+ Zink schlafe ich wieder sehr gut und bin meine schreckliche INfekt-Anfälligkeit losgeworden. Das sind schon mla zwei Hauptgewinne…
    Viele Grüße
    Johanna

    Reply
    • Doro
      15. Oktober 2018 at 13:10
      Permalink

      Willkommen auf meinem Blog, Johanna und danke für deinen Kommentar! Mein Test damals war negativ (meine Heilpraktikerin ist KEAC-Therapeutin), allerdings bereits zu einer Zeit, als ich schon deutliche Besserung erzielt hatte (ich war richtig enttäuscht über das Ergebnis!). Ach, es gibt noch so viele Themen, die ich gerne erwähnen möchte in Bezug auf MCAS (die ich bereits in meinen Coachings anwende), aber den Blog schreibe ich quasi ehrenamtlich in meiner Freizeit, deswegen alles zu seiner Zeit, und falls möglich. Tatsächlich hat sich aber eine Leserin kürzlich dazu bereit erklärt, mit mir zusammen in Kooperation zu HPU einen Gastartikel zu verfassen. Danke auch an dich fürs Teilen deiner Erfahrung!
      Liebe Grüße,
      Doro

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrighted Image