Histaminarme Teewurst / Leberwurst selbstgemacht

Ich wünschte, ich hätte dieses Rezept schon vor 3 Jahren gehabt, als ich mit meinem Antihistamin-Weg gestartet bin! Danke an meinen Schatz. ;-*

Das pürierte Fleisch ist ein super leckerer, durch die Innereien nährstoffgeladener, und sehr leicht verdaulicher Brotaufstrich.

Wir verwenden für 1,5 kg Schmierwurst:

-1 kg Hackfleisch mit hohem Fettanteil (Kalb aus Biohaltung, Lamm…)
-500g Innereien (Herz, Leber, Zunge…)
-100g Butter, Rindertalg oder Fett deiner Wahl (ggbf. weglassen, wenn du eher der metabolische Kohlenhydrattyp bist)
-3 geh. TL Rauchsalz
-1 gestr. TL Ursalz/Steinsalz

Noch ein Tipp: Ascorbinsäure (Histaminsenker) als Antioxidationsmittel verwenden! Bitte keine Citronensäure, wie sie oft in handelsübliche Wurst gepackt wird!

Mit gehackten Kräutern wie Schnittlauch auf gluten- und hefefreiem Brot servieren oder als Proteinsnack für unterwegs.

Wenn du noch nicht sehr stabil bist mit deiner Histaminintoleranz, rate ich dir, das Rezept zunächst nur mit normalem Steinsalz zu probieren und dich dann langsam an das Rauchsalz heranzutasten. Es ist mit Sicherheit 100mal verträglicher als geräuchertes Fleisch, dennoch sollte damit wahrscheinlich nicht übertrieben werden.

 


Dieses und weitere Rezepte und Küchentipps findest du in meinem praktischen Ratgeber im E-Bookformat zur gesunden Antihistaminernährung

3 thoughts on “Histaminarme Teewurst / Leberwurst selbstgemacht

  • 7. April 2018 at 20:45
    Permalink

    Was ich nicht verstehe … warum diese Wurst histaminarm ist. Innereien enthalten doch relativ viel Histamin und wenn ich die fertige Wurst aufbewahre, steigt doch auch der Histamingehalt. Sehe ich da etwas falsch?

    Reply
    • Doro
      10. April 2018 at 16:52
      Permalink

      Innereien enthalten (ebenso ist es bei Fisch) kein Histamin von Natur aus. Wie immer gilt: Qualität und Frische sind alles (die Leber darf man sich nicht wie einen Schwamm vorstellen, der Toxine aufsaugt, sondern sie deaktiviert sie nur biochemisch und macht sie ausscheidbar). In meinem E-Book schreibe ich viel zur richtigen Aufbewahrung von Lebensmitteln (vor allem Fleisch) bei einer Histaminintoleranz, sodass es da keine Probleme gibt (siehe auch Video). Ich hoffe, das hat dir Mut gemacht, es einmal mit der Wurst zu probieren und einfach mal selbst zu erleben, wie sie dir bekommt. =)

      Reply
  • 13. April 2018 at 13:45
    Permalink

    danke dir für die Erklärung :-). Dann schaue ich gern mal in dein Ebook.
    Liebe Grüße
    Katrin

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrighted Image